Maus

Filter
Preis
bis
Bewertung

PC-Maus Sharkoon Drakonia

1 Bewertung

Technische Details:

  • Avago 9500 Laser-Sensor
  • 11 programmierbare Tasten
  • 4-Wege-Scrollrad
  • LEDs zur DPI-Anzeige
  • Interner Speicher für Benutzerprofile
  • Goldbeschichteter USB-Stecker
  • Textilummanteltes Kabel
  • Weight-Tuning-System
  • Ergonomisches Design
  • Gummierte Oberfläche für maximalen Halt Beigelegte Konfigurationssoftware
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows XP/Vista/7/8 (32- und 64-Bit)

35,00*

PC-Maus Sharkoon FireGlider

Keine Bewertungen

Technische Details:

  • Lasermaus mit 7 Tasten (6 davon frei programmierbar)
  • DPI-Wahltaste mit Farbdarstellung (6 Stufen)
  • Weight-Tuning-System (max. 19,5 g)
  • On-Board-Speicher für Makros
  • Leichtgängiges und fein justierbares Scrollrad
  • Ergonomisches Design für komfortable Bedienung
  • Maximaler Halt durch spezielle Griffflächen
  • Ideal für professionelle Anwendungen und Spiele
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows XP, Vista, 7/8 (32-/64-Bit)

29,00*

PC-Maus Logitech M185 Wireless

Keine Bewertungen

Technische Details:

  • Kabellos
  • optische 3-Tasten Maus mit Scrollrad
  • verstaubarer Nano-Empfänger
  • benötigt 1x AA-Batterie
  • für Rechts- und Linkshänder

15,00*

PC-Maus Logitech G403 Prodigy schwarz

Keine Bewertungen

Technische Details:

  • Bedienung: Rechtshänder
  • Tasten: 6 (gesamt), 2 (haupt), 1 (oben), 2 (links), 1 (Scrollrad)
  • Scrollrad: 2-Wege
  • Abtastung: LED-rot/​IR
  • Auflösung: 12000dpi, reduzierbar
  • Sensor: Pixart PMW 3366
  • Abfragerate: 1000Hz
  • Beleuchtung: Multi-Color (RGB)
  • Anbindung: kabelgebunden (2.1m), USB 2.0
  • Stromversorgung: USB
  • Abmessungen (BxHxT): 68x43x124mm
  • Gewicht: 87g (+10g)
  • Besonderheiten: Textilkabel, Onboard-Speicher, Gewichtsmagazin

97,00*

PC-Maus Razer DeathAdder Elite

Keine Bewertungen

Technische Details:

  • Bedienung: Rechtshänder
  • Tasten: 7 (gesamt), 2 (oben), 2 (haupt), 2 (links), 1 (Scrollrad)
  • Scrollrad: 2-Wege
  • Abtastung: LED-rot/​IR
  • Auflösung: 16000dpi, reduzierbar
  • Sensor: PixArt PMW 3389 (Razer 5G)
  • Taster: Razer Mechanical (Omron)
  • Abfragerate: 1000Hz, einstellbar auf 500/​250/​125Hz
  • Beleuchtung: Multi-Color (RGB)
  • Anbindung: kabelgebunden (2.1m), USB
  • Stromversorgung: USB
  • Abmessungen (BxHxT): 70x44x127mm
  • Gewicht: 105g
  • Besonderheiten: Textilkabel

97,00*

PC-Maus Logitech G402 Hyperion Fury

Keine Bewertungen

Technische Details:

  • Bedienung: Rechtshänder
  • Tasten: 8 (gesamt), 2 (haupt), 2 (oben), 3 (links), 1 (Scrollrad)
  • Scrollrad: 2-Wege
  • Abtastung: LED-rot/​IR, Beschleunigungssensor
  • Auflösung: 4000dpi, reduzierbar auf 240dpi
  • Sensor: Avago AM010
  • Taster: Omron
  • Abfragerate: 1000Hz
  • Beleuchtung: blau
  • Anbindung: kabelgebunden (1.8m), USB
  • Stromversorgung: USB
  • Abmessungen (BxHxT): 72x41x136mm
  • Gewicht: 108g
  • Besonderheiten: Daumenauflage

67,00*

PC-Maus ASUS ROG Spatha

Keine Bewertungen

Technische Details:

  • Bedienung: Rechtshänder
  • Tasten: 12 (gesamt), 2 (haupt), 3 (oben), 6 (links), 1 (Scrollrad)
  • Scrollrad: 2-Wege
  • Abtastung: Laser
  • Auflösung: 8200dpi, reduzierbar auf 50dpi
  • Sensor: Pixart ADNS-9800
  • Taster: Omron
  • Abfragerate: 2000Hz (USB), 1000Hz (2.40GHz)
  • Beleuchtung: Multi-Color (RGB)
  • Anbindung: kabellos (2.40GHz) oder kabelgebunden (2.1m), USB
  • Stromversorgung: Akku (fest verbaut)
  • Abmessungen (BxHxT): 89x45x137mm
  • Gewicht: 179g
  • Besonderheiten: Ladestation, Textilkabel, Kabel abnehmbar, Onboard-Speicher, Ladestandsanzeige, Daumenauflage, Taster wechselbar

 

142,00*

PC-Maus Sharkoon Skiller SGM1 Gaming

Keine Bewertungen

Technische Details:

  • Bedienung: Rechtshänder
  • Tasten: 10 (gesamt), 2 (haupt), 2 (oben), 5 (links), 1 (Scrollrad)
  • Scrollrad: 4-Wege
  • Abtastung: Laser
  • Auflösung: 10800dpi, reduzierbar auf 8200/​5200/​3600/​2400/​1600/​800dpi
  • Sensor: PixArt PMW 3336
  • Taster: Omron
  • Abfragerate: 1000Hz
  • Beleuchtung: Multi-Color (RGB)
  • Anbindung: kabelgebunden (1.8m), USB
  • Stromversorgung: USB
  • Abmessungen (BxHxT): 82x42x122mm
  • Gewicht: 130g (+24g)
  • Besonderheiten: Textilkabel, Daumenauflage, Onboard-Speicher, Gewichtsmagazin

53,00*

Präzise Abtastung und ergonomische Form: Worauf Sie bei Ihrer Allround-Maus achten müssen

Die richtige PC-Maus für jede Alltagssituation

Die digitalen Nager gibt es in einer schier unüberschaubaren Fülle auf dem Verbrauchermarkt. Diese Eingabegeräte unterscheiden sich, wie bei den Tastaturen, hauptsächlich zwischen Gaming- und Office-Exemplaren. Doch Mäuse erweisen sich als sehr flexibel, ein für Spieler konzipiertes Modell kann auch für den Büroalltag genutzt werden – und umgekehrt.

Gaming-Varianten kosten aufgrund diverser Sonderausstattungen aber meist mehr, weshalb das grundsätzliche Aufgabengebiet zuvor gut überlegt sein sollte. Es gibt Dutzende von Herstellern, die auf dem hart umkämpften Markt der Eingabegeräte konkurrieren. Für Spieler sind Mäuse von Sharkoon, Mad Catz und Razer besonders interessant, Office-Nutzer vertrauen hingegen auf Logitech, Gigabyte und Microsoft.

Die altgedienten Kugelmäuse haben schon lange ausgedient. Schon vor einigen Jahren setzten sich optische Varianten durch. Die Abtastung der Oberfläche erfolgt mittels LED- oder Laser-Technologie. Letztere sorgt für noch präzisere Bewegungen, was aber eine glatte und saubere Unterlage voraussetzt.

Die Hersteller führen häufig einen DPI-Wert auf, der angibt, wie hochauflösend der Sensor des Eingabegeräts arbeitet. Gaming-Ausführungen erhält man mittlerweile schon mit mehr als 8.000 DPI, was den casual User aber eher nicht tangiert. Ihm reichen Varianten ab 1.000 DPI meistens aus.

Volle Kontrolle mit der perfekten Gaming-Maus

Eine Spieler-Maus erkennt man direkt auf den ersten Blick. Diese Modelle heben sich durch ihr ungewöhnliches Design und häufig auch durch ihre auffälligen Lackierungen von den Office-Varianten ab. Dabei warten die Exemplare mit einer Vielzahl von Beleuchtungseffekten auf, die entweder Teile der Maus selbst oder ein Herstellerlogo hervorheben.

Einen wirklichen Vorteil bringt dies im Alltag zwar nicht, Spieler, die jedoch Wert auf ein ausgefallenes Erscheinungsbild legen, greifen gern zu solchen Varianten. Die Hersteller versuchen, sich immer mehr bei der imposanten Gestaltung zu übertrumpfen und verbauen sogar Displays oder LED-Anzeigen für die DPI-Abtastrate.

Aber wie hoch muss die Sensor-Auflösung für Spieler eigentlich liegen? Modelle mit 4.000 DPI oder mehr eignen sich für den Gaming-Bereich am besten. Man überwindet schneller die Distanzen auf dem Bildschirm, was in der Folge eine verbesserte Reaktion ermöglicht. Dadurch ergeben sich vor allem bei Mehrspieler-Partien wie in Call of Duty: Black Ops 3 deutliche Vorteile.

Als praktisch entpuppen sich außerdem programmierbare Sondertasten. Diese müssen allerdings gut mit den Fingern erreichbar sein, um einen Mehrwert zu bieten. Mit dieser Extraausstattung kann man beispielsweise einen Waffenwechsel u. a. beschleunigen.

Bei all der Technik spielt jedoch die Ergonomie eine sehr wichtige Rolle. Eine gummierte Daumenablage beispielsweise entspannt bei längerem Spielen sehr. Für eine bequemere Handhabung sorgt außerdem die Möglichkeit, die Masse des Nagers zu verändern. Dafür bieten manche Spieler-Mäuse nach Bedarf einsetzbare Gewichte an. Abschließend sollte der Nutzer noch auf eine gute Gleitfähigkeit des Eingabegeräts Wert legen.

Mit der passenden Office-Maus macht das Arbeiten Spaß

Mäuse für den Büroalltag kommen schlicht und elegant daher. Sie passen durch ihr neutrales Aussehen und ihre einfache Form zu jedem Arbeitsplatz. Es gibt Varianten in verschiedenen Größenordnungen. Eine kleinere Maus eignet sich eher für ein Notebook, eine größere hingegen für den Desktop-Betrieb.

Doch auch der Büroeinsatz erfordert die passende Technik. Es kommt also entweder eine LED- oder eine Laser-Maus in Frage. Die Abtastrate spielt allerdings bei Programmen wie Word oder Excel die nicht ganz so entscheidende Rolle – eine Maus mit 800 bis 2.000 DPI reicht für diese Zwecke völlig aus. Wenn man hingegen in der Pause ab und an ein Spielchen wagen möchte, kann die Sensor-Auflösung auch höher sein.

Ein nützliches Extra: das 4-Wege-Mausrads. Es ermöglicht neben dem vertikalen auch ein horizontales Scrollen in Dokumenten. Die Bearbeitung großer Tabellen oder Texte wird mit einer solchen Methode merklich erleichtert. Ebenfalls als sinnvoll zeigen sich Sondertasten, wie beispielsweise zum Blättern im Browser oder in Fotoalben.

Die Ergonomie stellt ein essentielles Kriterium dar, schließlich arbeitet man mit einer Office-Maus lange am Tag. Neben der für das Einsatzgebiet passenden Größe empfiehlt sich auch hier eine gute Erreichbarkeit der Sondertasten und eine bequeme Daumenablage.

Fazit: Die perfekte Maus muss vor allem zum Nutzer passen

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, mit einer Gaming-Maus Büroarbeiten zu erledigen und umgekehrt mit einer Office-Variante zu spielen. Doch auch diese Allrounder unter den Eingabegeräten unterscheiden sich optisch und beim Funktionsumfang teilweise deutlich. Deshalb ist es für den Nutzer wichtig zu wissen, ob er die Sonderausstattung zum Spielen benötigt und ob ein auffälliges Design zum Büroalltag passt.

Bei der Frage drahtlos oder kabelgebunden bieten sich möglichst Modelle ohne Kabel an, idealerweise mit einer Akkuanzeige. Ansonsten kann es passieren, dass das Gerät unerwartet den Geist aufgibt – immer ärgerlich sowohl mitten in der Arbeit oder beim Spielen.

Heutzutage bietet der Markt qualitativ gute optische Mäuse in jeder Preisklasse an. Aus diesem Grund sollte man sich vor dem Kauf über den hauptsächlichen Einsatzzweck Gedanken machen.